This document is a translation of the German General Terms and Conditions. In case of doubt or differences between the versions, the German version is binding.

General terms and conditions
of the Usertimes Solutions GmbH

§ 1 Scope of application

These General Terms and Conditions apply to the temporary provision and use of the consider.ly software by Usertimes Solutions GmbH, Haid-und-Neu-Str. 7, 76131 Karlsruhe, Germany (Usertimes) by the customer.
The software is only provided for use by companies. The customer assures that he is an entrepreneur and uses the software exclusively for entrepreneurial purposes.
Deviating general terms and conditions or purchase conditions of the customer do not become part of the contract, even if Usertimes does not expressly contradict them.
Amendments to these GTC shall be offered to the Customer in text form no later than two months before the proposed date on which they take effect. The Customer may either approve or reject the changes before the proposed date of their entry into force. The Customer’s consent shall be deemed to have been given if it has not notified its rejection prior to the proposed effective date of the changes. Usertimes will make special reference to this approval effect in its offer.

§ 2 Subject matter of the contract

Usertimes provides its customers with SaaS services via the Internet in the field of user research and product development.
The subject matter of the contract is
Provision of the software “consider.ly” (software) of the usertimes for use via the Internet and
Allocation of storage space on the servers of usertimes.
Usertimes is permitted to include subcontractors in the allocation of storage space and operation of the software platform. The use of subcontractors does not release Usertimes from its sole obligation to the customer to fully perform the contract.

§ 3 Provision of Software

For the duration of the contract, Usertimes shall make the current version of the software available to the Customer for a fee via the Internet. For this purpose, Usertimes shall set up the Software on a server accessible to the Customer via the Internet.
The respective current functional scope of the software results from its current performance description on the website of Usertimes under consider.ly.
Usertimes removes all software errors in accordance with the technical possibilities. An error exists if the software does not fulfil the functions specified in the service description, delivers faulty results or otherwise does not function properly, so that the use of the software is impossible or more than insignificantly restricted.
Usertimes develops the software continuously and will improve it through ongoing updates and upgrades.

§ 4 Rights of Use to the Software

Usertimes grants the customer the non-exclusive and non-transferable right to use the software described in this contract for the duration of a contract within the framework of the SaaS services as intended.
The Client may only process the software to the extent that this is covered by the intended use of the software in accordance with the current service description.
The customer may only reproduce the software if this is covered by the intended use of the software according to the current performance description.
The Customer may only use the software via the interfaces provided by Usertimes and, in particular, may only use the access to the software and the underlying database provided for the intended use of the software in accordance with the current performance description.
The customer is not entitled to make the software available to third parties for use against payment or free of charge. The customer is therefore expressly not permitted to sublet the software.

 

§ 5 Allocation of storage space

Usertimes provides the customer with the storage space provided in the service description on a server for storing his data.
Usertimes shall ensure that the stored data can be accessed via the Internet using the consider.ly platform.
The customer is not entitled to transfer this storage space to a third party partially or completely, against payment or free of charge.
The customer undertakes not to store any content on the storage space whose provision, publication or use violates applicable law or agreements with third parties.
Usertimes is obliged to take appropriate precautions against data loss and to prevent unauthorized access by third parties to the Customer’s data. For this purpose, Usertimes will take appropriate measures to prevent data loss, check the customer’s data for viruses and install state-of-the-art firewalls.
In any case, the customer remains the sole owner of the data and can therefore demand the surrender of individual or all data at any time. § 12 para. 2 remains unaffected.
Upon termination of the contractual relationship, Usertimes shall surrender all data stored on the customer’s allocated storage space to the customer upon request.
The data shall be surrendered by transmission via a data network or, at the discretion of Usertimes, by the provision of a download option. The customer is not entitled to receive software suitable for the use of the data.
Usertimes shall have neither a right of retention nor the statutory landlord’s lien (§ 562 BGB) with regard to the Customer’s data.

 

§ 6 Support

 

The scope of the support results from the service description.
Usertimes will answer the Customer’s inquiries regarding the use of the contractual software and other SaaS services within the business hours published on the website consider.ly in accordance with the service description, by telephone or in text form after receipt of the respective question.

 

§ 7 Interruption/impairment of accessibility

Adjustments, changes and additions to the contractual SaaS services as well as measures which serve to identify and remedy malfunctions will only lead to a temporary interruption or impairment of accessibility if this is necessary for technical reasons.
The basic functions of the SaaS Services are monitored on a daily basis. Maintenance of the SaaS services is only guaranteed on working days from Monday to Friday 09:00 – 18:00 hours (support times). In the event of serious errors – the use of the SaaS services is no longer possible or seriously restricted – maintenance commences within 6 hours during support hours from the time the customer becomes aware of or is informed by the customer. Usertimes will immediately inform the customer of the maintenance work and carry it out in the shortest possible time in accordance with the technical conditions.
If the rectification of serious errors is not possible within 12 hours after the beginning of the maintenance, Usertimes will inform the customer by e-mail within 24 hours stating the reasons as well as the estimated time period for the rectification of the error.
The availability of the agreed services is 98.5% annual average. Times are excluded from the determination of availability when the servers are not or not completely usable due to technical problems for which Usertimes is not responsible or due to announced maintenance work.

 

§ 8 Obligations of the Customer

 

The customer undertakes not to place any illegal content on the storage space made available that violates the laws, official requirements or rights of third parties.
The customer is obliged to take appropriate precautions to prevent unauthorised access by third parties to the protected areas of the software. For this purpose, the customer shall, if necessary, inform his employees of compliance with copyright law.
Irrespective of Usertimes’ obligation to back up data, the Customer shall be responsible for entering and maintaining the data and information it requires to use the SaaS services.
The Customer is obliged to check his data and information for viruses or other harmful components before entering them and to use state-of-the-art virus protection programs for this purpose.
The Client shall be provided with or select access data for access to the use of the SaaS Services. The Client is obliged to keep the access data secret and not to make it accessible to third parties.
The contents stored by the customer on the storage space intended for him may be protected by copyright and data protection laws. The Customer hereby grants Usertimes the right to make the contents stored on the server accessible to the Customer via the Internet during the Customer’s queries and, in particular, to reproduce and transmit them for this purpose and to be able to reproduce them for the purpose of data backup.

 

§ 9 Remuneration

The Customer undertakes to pay Usertimes the agreed fee plus any statutory VAT for the provision of the software and the granting of storage space. Unless otherwise agreed, the remuneration shall be based on the Usertimes price list valid at the time the contract is concluded.
The Customer shall raise objections to the invoicing of the services provided by Usertimes in writing within a period of eight weeks after receipt of the invoice at the place indicated on the invoice. After expiry of the aforementioned period, the invoice shall be deemed to have been approved by the Customer. Usertimes shall inform the Customer of the significance of its conduct by sending the invoice.

 

§ 10 Liability for defects/liability

 

Usertimes guarantees the functional and operational readiness of the SaaS services in accordance with the provisions of these GTC.
In the event that Usertimes services are used by unauthorised third parties using the Customer’s access data, the Customer shall be liable for any resulting fees within the scope of civil liability until the implementation of the Customer’s order for Usertimes to change the access data, insofar as the Customer is at fault for the access of the unauthorised third party.
Usertimes is entitled to immediately block the SaaS platform and the storage space if there are reasonable grounds to suspect that the stored data is unlawful and/or violates the rights of third parties. A well-founded suspicion of illegality and/or a violation of rights exists in particular if courts, authorities and/or other third parties inform Usertimes thereof. Usertimes must immediately inform the customer of the block and the reason for it. The block must be lifted as soon as the suspicion is invalidated.
Claims for damages against Usertimes are excluded regardless of the legal grounds, unless Usertimes, its legal representatives or vicarious agents have acted with intent or gross negligence. Usertimes shall only be liable for slight negligence if one of the essential contractual obligations has been breached by Usertimes, its legal representatives or executive employees or vicarious agents. Usertimes shall only be liable for foreseeable damages, the occurrence of which must typically be expected. Essential contractual obligations are those obligations which form the basis of the contract, which were decisive for the conclusion of the contract and on the fulfilment of which the customer may rely.
Usertimes is liable without limitation for damages caused intentionally or negligently from injury to life, body or health by Usertimes, its legal representatives or vicarious agents.

 

§ 11 Term and termination

The contract is concluded for an indefinite period unless a specific term has been agreed. The contractual relationship begins with the registration by the customer and can be terminated according to the agreed term both by the customer and by Usertimes.
The right of each contracting party to terminate the contract without notice for good cause remains unaffected. Usertimes is entitled to terminate the contract without notice in particular if the customer fails to make due payments despite a reminder and setting a grace period or violates the contractual provisions on the use of the SaaS services. A termination without notice requires in any case that the other part is warned in text form and requested to eliminate the alleged reason for termination without notice within a reasonable period of time.

§ 12 Confidentiality / use of data to improve the software

Usertimes undertakes to maintain the strictest secrecy with regard to all confidential procedures that come to its knowledge in the course of the preparation, execution and performance of a contract, in particular business or trade secrets of the customer, and not to pass them on or exploit them in any other way, unless this is permissible under these General Terms and Conditions. This applies to any unauthorized third parties, i.e. also to unauthorized employees of the customer, insofar as the disclosure of information is not necessary for the proper fulfilment of the contractual obligations of Usertimes. In cases of doubt, Usertimes will obtain the Customer’s consent prior to such disclosure.
Usertimes may also use the data processed with the software to improve the software and/or to develop new software. The customer undertakes, insofar as he processes personal data of third parties with the software, to request the consent of the third party in each case that his data may also be processed for these purposes. If the third party does not give its consent, the customer shall mark this data accordingly when storing the data in the software. The right to issue instructions on the basis of a possibly concluded contract for order processing remains unaffected.

 

§ 13 Licenses with third-party software

Third party components (which may include open source software) may be subject to separate licensing and use agreements.

§ 14 Final provisions

The contractual relationship between Usertimes and the Customer shall be governed by German law to the exclusion of the UN Convention on Contracts for the International Sale of Goods.
The exclusive place of jurisdiction for any disputes arising from this contract shall be Karlsruhe, provided the customer is a registered trader or has no general place of jurisdiction in Germany.
Deviations from these GTC require the written form in order to be effective. Amendments, supplements and additions to these GTC and the contracts concluded on the basis thereof shall only be valid if agreed in writing between the contracting parties. This shall also apply to the amendment of this provision.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

der Usertimes Solutions GmbH

 

§ 1 Geltungsbereich

  1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für die zeitlich begrenzte Bereitstellung und Nutzung der Software consider.ly durch die Usertimes Solutions GmbH, Haid-und-Neu-Str. 7, 76131 Karlsruhe (Usertimes) durch den Kunden.
  2. Die Software wird nur für die Nutzung durch Unternehmen überlassen. Der Kunde sichert zu, dass er Unternehmer ist und die Software ausschließlich für unternehmerische Zwecke verwendet.
  3. Abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen oder Einkaufsbedingungen des Kunden werden kein Vertragsbestandteil und zwar auch dann nicht, wenn Usertimes diesen nicht ausdrücklich widerspricht.
  4. Änderungen dieser AGB werden dem Kunden spätestens zwei Monate vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt ihres Wirksamwerdens in Textform angeboten. Der Kunde kann den Änderungen vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt ihres Wirksamwerdens entweder zustimmen oder sie ablehnen. Die Zustimmung des Kunden gilt als erteilt, wenn er seine Ablehnung nicht vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderungen angezeigt hat. Auf diese Genehmigungswirkung wird Usertimes in ihrem Angebot besonders hinweisen.

 

§ 2 Vertragsgegenstand

  1. Usertimes erbringt für den Kunden SaaS-Dienstleistungen über das Medium Internet im Bereich Nutzerforschung und Produktentwicklung.
  2. Vertragsgegenstand ist die
    1. Überlassung der Software „consider.ly“ (Software) der Usertimes zur Nutzung über das Internet und
    2. Einräumung von Speicherplatz auf den Servern von Usertimes.
  3. Usertimes ist es gestattet, bei der Einräumung von Speicherplatz und Betrieb der Softwareplattform Nachunternehmer einzubeziehen. Der Einsatz von Nachunternehmern entbindet Usertimes nicht von seiner alleinigen Verpflichtung gegenüber dem Kunden zur vollständigen Vertragserfüllung.

 

 § 3 Softwareüberlassung

  1. Usertimes stellt dem Kunden für die Dauer des Vertrages die Software in der jeweils aktuellen Version über das Internet entgeltlich zur Verfügung. Zu diesem Zweck richtet Usertimes die Software auf einem Server ein, der über das Internet für den Kunden erreichbar ist.
  2. Der jeweils aktuelle Funktionsumfang der Software ergibt sich aus ihrer aktuellen Leistungsbeschreibung auf der Web-Site von Usertimes unter consider.ly.
  3. Usertimes beseitigt nach Maßgabe der technischen Möglichkeiten sämtliche Softwarefehler. Ein Fehler liegt dann vor, wenn die Software die in der Leistungsbeschreibung angegebenen Funktionen nicht erfüllt, fehlerhafte Ergebnisse liefert oder in anderer Weise nicht funktionsgerecht arbeitet, so dass die Nutzung der Software unmöglich oder mehr als nur unwesentlich eingeschränkt ist.
  4. Usertimes entwickelt die Software laufend weiter und wird diese durch laufende Updates und Upgrades verbessern.

 

$ 4 Nutzungsrechte an der Software

  1. Usertimes räumt dem Kunden das nicht ausschließliche und nicht übertragbare Recht ein, die in diesem Vertrag bezeichnete Software während der Dauer eines Vertrages im Rahmen der SaaS-Dienste bestimmungsgemäß zu nutzen.
  2. Der Kunde darf die Software nur bearbeiten, soweit dies durch die bestimmungsgemäße Benutzung der Software laut jeweils aktueller Leistungsbeschreibung abgedeckt ist.
  3. Der Kunde darf die Software nur vervielfältigen, soweit dies durch die bestimmungsgemäße Benutzung der Software laut jeweils aktueller Leistungsbeschreibung abgedeckt ist.
  4. Der Kunde darf die Software ausschließlich über die von Usertimes zur Verfügung gestellten Schnittstellen nutzen und sich insbesondere nur den für die bestimmungsgemäße Benutzung der Software laut jeweils aktueller Leistungsbeschreibung vorgesehenen Zugang zu der Software und der dahinter liegenden Datenbank zu nutzen.
  5. Der Kunde ist nicht berechtigt, die Software Dritten entgeltlich oder unentgeltlich zur Nutzung zur Verfügung zu stellen. Eine Weitervermietung der Software wird dem Kunden somit ausdrücklich nicht gestattet.

 

§ 5 Einräumung von Speicherplatz

  1. Usertimes überlässt dem Kunden den in der Leistungsbeschreibung vorgesehenen Speicherplatz auf einem Server zur Speicherung seiner Daten.
  2. Usertimes trägt dafür Sorge, dass die gespeicherten Daten unter Verwendung der Plattform consider.ly über das Internet abrufbar sind.
  3. Der Kunde ist nicht berechtigt, diesen Speicherplatz einem Dritten teilweise oder vollständig, entgeltlich oder unentgeltlich zur Nutzung zu überlassen.
  4. Der Kunde verpflichtet sich, keine Inhalte auf dem Speicherplatz zu speichern, deren Bereitstellung, Veröffentlichung oder Nutzung gegen geltendes Recht oder Vereinbarungen mit Dritten verstößt.
  5. Usertimes ist verpflichtet, geeignete Vorkehrungen gegen Datenverlust und zur Verhinderung unbefugten Zugriffs Dritter auf die Daten des Kunden zu treffen. Zu diesem Zweck wird Usertimes angemessene Maßnahmen ergreifen, um einen Datenverlust zu verhindern, die Daten des Kunden auf Viren überprüfen sowie nach dem Stand der Technik Firewalls installieren.
  6. Der Kunde bleibt in jedem Fall Alleinberechtigter an den Daten und kann daher jederzeit die Herausgabe einzelner oder sämtlicher Daten verlangen. § 12 Abs. 2 bleibt unberührt.
  7. Mit Beendigung des Vertragsverhältnisses wird Usertimes dem Kunden auf Wunsch sämtliche Daten, die auf dem ihm zugewiesenen Speicherplatz abgelegt sind, herausgeben.
  8. Die Herausgabe der Daten erfolgt durch Übersendung über ein Datennetz oder nach Wahl von Usertimes durch die Einräumung einer Downloadmöglichkeit. Der Kunde hat keinen Anspruch darauf, auch die zur Verwendung der Daten geeignete Software zu erhalten.
  9. Usertimes steht hinsichtlich der Daten des Kunden weder ein Zurückbehaltungsrecht noch das gesetzliche Vermieterpfandrecht (§ 562 BGB) zu.

§ 6 Support

  1. Der Umfang des Supports ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung.
  2. Usertimes wird Anfragen des Kunden zur Anwendung der vertragsgegenständlichen Software und der weiteren SaaS-Dienste innerhalb der auf der Web-Site consider.ly veröffentlichten Geschäftszeiten nach Maßgabe der Leistungsbeschreibung, nach Eingang der jeweiligen Frage telefonisch oder in Textform beantworten.

§ 7 Unterbrechung/Beeinträchtigung der Erreichbarkeit

  1. Anpassungen, Änderungen und Ergänzungen der vertragsgegenständlichen SaaS-Dienste sowie Maßnahmen, die der Feststellung und Behebung von Funktionsstörungen dienen, werden nur dann zu einer vorübergehenden Unterbrechung oder Beeinträchtigung der Erreichbarkeit führen, wenn dies aus technischen Gründen notwendig ist.
  2. Die Überwachung der Grundfunktionen der SaaS-Dienste erfolgt täglich. Die Wartung der SaaS-Dienste ist grundsätzlich nur an Werktagen von Montag bis Freitag 09:00 – 18:00 Uhr (Supportzeiten) gewährleistet. Bei schweren Fehlern – die Nutzung der SaaS-Dienste ist nicht mehr möglich bzw. ernstlich eingeschränkt – erfolgt der Beginn der Wartung binnen 6 Stunden während der Supportzeiten ab Kenntnis oder Information durch den Kunden. Usertimes wird den Kunden von den Wartungsarbeiten umgehend verständigen und den technischen Bedingungen entsprechend in der möglichst kürzesten Zeit durchführen.
  3. Sofern die Behebung von schweren Fehlern nicht innerhalb von 12 Stunden nach Beginn der Wartung möglich sein sollte, wird Usertimes den Kunden davon binnen 24 Stunden unter Angabe von Gründen sowie des Zeitraums, der für die Fehlerbeseitigung voraussichtlich zu veranschlagen ist, per E-Mail verständigen.
  4. Die Verfügbarkeit der jeweils vereinbarten Dienste beträgt 98,5% im Jahresdurchschnitt. Bei der Ermittlung der Verfügbarkeit sind Zeiten ausgenommen, in denen die Server wegen technischer Probleme, die von Usertimes nicht zu vertreten sind, oder wegen angekündigter Wartungsarbeiten nicht oder nicht vollständig nutzbar sind.

 

§ 8 Pflichten des Kunden

  1. Der Kunde verpflichtet sich, auf dem zur Verfügung gestellten Speicherplatz keine rechtswidrigen, die Gesetze, behördlichen Auflagen oder Rechte Dritter verletzenden Inhalte abzulegen.
  2. Der Kunde ist verpflichtet, den unbefugten Zugriff Dritter auf die geschützten Bereiche der Software durch geeignete Vorkehrungen zu verhindern. Zu diesem Zwecke wird der Kunde, soweit erforderlich, seine Mitarbeiter auf die Einhaltung des Urheberrechts hinweisen.
  3. Unbeschadet der Verpflichtung von Usertimes zur Datensicherung ist der Kunde selbst für die Eingabe und Pflege seiner zur Nutzung der SaaS-Dienste erforderlichen Daten und Informationen verantwortlich.
  4. Der Kunde ist verpflichtet, seine Daten und Informationen vor der Eingabe auf Viren oder sonstige schädliche Komponenten zu prüfen und hierzu dem Stand der Technik entsprechende Virenschutzprogramme einzusetzen.
  5. Der Kunde wird für den Zugriff auf die Nutzung der SaaS-Dienste Zugangsdaten bereitgestellt bekommen bzw. auswählen. Der Kunde ist verpflichtet, die Zugangsdaten geheim zu halten und Dritten gegenüber nicht zugänglich zu machen.
  6. Die von dem Kunden auf dem für ihn bestimmten Speicherplatz abgelegten Inhalte können urheber- und datenschutzrechtlich geschützt sein. Der Kunde räumt Usertimes hiermit das Recht ein, die auf dem Server abgelegten Inhalte dem Kunden bei dessen Abfragen über das Internet zugänglich machen zu dürfen und, insbesondere sie hierzu zu vervielfältigen und zu übermitteln sowie zum Zwecke der Datensicherung vervielfältigen zu können.

 

§ 9 Vergütung

  1. Der Kunde verpflichtet sich, Usertimes für die Überlassung der Software und die Einräumung des Speicherplatzes das vereinbarte Entgelt zzgl. etwaiger gesetzlicher Umsatzsteuer zu bezahlen. Sofern nichts anderes vereinbart, richtet sich die Vergütung nach der im Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Preisliste von Usertimes.
  2. Einwendungen gegen die Abrechnung der von Usertimes erbrachten Leistungen hat der Kunde innerhalb einer Frist von acht Wochen nach Zugang der Rechnung schriftlich bei der auf der Rechnung angegebenen Stelle zu erheben. Nach Ablauf der vorgenannten Frist gilt die Abrechnung als vom Kunden genehmigt. Usertimes wird den Kunden mit Übersendung der Rechnung auf die Bedeutung seines Verhaltens besonders hinweisen.

 

§ 10 Mängelhaftung/Haftung

  1. Usertimes garantiert die Funktions- und die Betriebsbereitschaft der SaaS-Dienste nach den Bestimmungen dieser AGB.
  2. Für den Fall, dass Leistungen von Usertimes durch unberechtigte Dritten unter Verwendung der Zugangsdaten des Kunden in Anspruch genommen werden, haftet der Kunde für dadurch anfallende Entgelte im Rahmen der zivilrechtlichen Haftung bis zur Umsetzung des Kundenauftrages zur Änderung der Zugangsdaten durch Usertimes, sofern den Kunden am Zugriff des unberechtigten Dritten ein Verschulden trifft.
  3. Usertimes ist zur sofortigen Sperre der SaaS-Plattform und des Speicherplatzes berechtigt, wenn der begründete Verdacht besteht, dass die gespeicherten Daten rechtswidrig sind und/oder Rechte Dritter verletzen. Ein begründeter Verdacht für eine Rechtswidrigkeit und/oder eine Rechtsverletzung liegt insbesondere dann vor, wenn Gerichte, Behörden und/oder sonstige Dritte Usertimes davon in Kenntnis setzen. Usertimes hat den Kunden von der Sperre und dem Grund hierfür unverzüglich zu verständigen. Die Sperre ist aufzuheben, sobald der Verdacht entkräftet ist.
  4. Schadensersatzansprüche gegen Usertimes sind unabhängig vom Rechtsgrund ausgeschlossen, es sei denn, Usertimes, seine gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen haben vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt. Für leichte Fahrlässigkeit haftet Usertimes nur, wenn eine der vertragswesentlichen Pflichten durch Usertimes, ihre gesetzlichen Vertreter oder leitenden Angestellten oder Erfüllungsgehilfen verletzt wurde. Usertimes haftet dabei nur für vorhersehbare Schäden, mit deren Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Vertragswesentliche Pflichten sind solche Pflichten, die die Grundlage des Vertrags bilden, die entscheidend für den Abschluss des Vertrags waren und auf deren Erfüllung der Kunde vertrauen darf.
  5. Usertimes haftet unbeschränkt für vorsätzlich oder fahrlässig verursachte Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit durch Usertimes, seine gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen.

 

§ 11 Laufzeit und Kündigung

  1. Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen, soweit nicht eine bestimmte Laufzeit vereinbart ist. Das Vertragsverhältnis beginnt mit der Anmeldung und Registrierung durch den Kunden und kann entsprechend der vereinbarten Laufzeitregelung sowohl vom Kunden als auch von Usertimes gekündigt werden.
  2. Unberührt bleibt das Recht jeder Vertragspartei, den Vertrag aus wichtigem Grunde fristlos zu kündigen. Zur fristlosen Kündigung ist Usertimes insbesondere berechtigt, wenn der Kunde fällige Zahlungen trotz Mahnung und Nachfristsetzung nicht leistet oder die vertraglichen Bestimmungen über die Nutzung der SaaS-Dienste verletzt. Eine fristlose Kündigung setzt in jedem Falle voraus, dass der andere Teil in Textform abgemahnt und aufgefordert wird, den vermeintlichen Grund zur fristlosen Kündigung in angemessener Zeit zu beseitigen.

 

§ 12 Geheimhaltung / Nutzung der Daten zur Verbesserung der Software

  1. Usertimes verpflichtet sich, über alle ihm im Rahmen der Vorbereitung, Durchführung und Erfüllung eines Vertrages zur Kenntnis gelangten vertraulichen Vorgänge, insbesondere Geschäfts- oder Betriebsgeheimnisse des Kunden, strengstes Stillschweigen zu bewahren und diese weder weiterzugeben noch auf sonstige Art zu verwerten, es sei denn, dass dies nach diesen AGB zulässig ist. Dies gilt gegenüber jeglichen unbefugten Dritten, dh auch gegenüber unbefugten Mitarbeitern des Kunden, sofern die Weitergabe von Informationen nicht zur ordnungsgemäßen Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen von Usertimes erforderlich ist. In Zweifelsfällen wird sich Usertimes vom Kunden vor einer solchen Weitergabe eine Zustimmung erteilen lassen.
  2. Usertimes darf die mit der Software verarbeiteten Daten auch zur Verbesserung der Software und/oder zur Entwicklung einer neuen Software verwenden. Der Kunde verpflichtet sich, soweit er personenbezogene Daten Dritter mit der Software verarbeitet, den Dritten jeweils um eine Einwilligung zu ersuchen, dass auch dessen Daten für diese Zwecke verarbeitet werden dürfen. Soweit der Dritte die Einwilligung nicht erteilt, wird der Kunde bei der Ablage der Daten in der Software diese Daten entsprechend kennzeichnen. Das Recht zur Weisung auf Grundlage eines ggf. abgeschlossenen Vertrages zur Auftragsverarbeitung bleibt unberührt.

 

§ 13 Lizenzen mit Drittanbietersoftware

  1. Komponenten von Drittanbietern (zu denen auch Open-Source-Software gehören kann) können separaten Lizenz- und Nutzungsvereinbarungen unterliegen.

 

§ 14 Schlussbestimungen

  1. Auf das Vertragsverhältnis zwischen Usertimes und dem Kunden findet deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.
  2. Für Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist ausschließlicher Gerichtsstand Karlsruhe, sofern der Kunde Vollkaufmann ist oder im Inland keinen allgemeinen Gerichtsstand hat.
  3. Abweichungen von diesen AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Änderungen, Ergänzungen und Zusätze dieser AGB und der auf ihrer Grundlage geschlossenen Verträge haben nur Gültigkeit, wenn sie zwischen den Vertragsparteien schriftlich vereinbart werden. Dies gilt auch für die Abänderung dieser Bestimmung.